HIRONDELLE CYCLES Retrodirekt

1925, Frankreich

Mit der neuartigen Schaltung dieses Fahrrads trat der Fahrer beim Verwenden des höheren Gangs nach vorne und beim Verwenden des niedrigeren zurück, eine ungewöhnliche Anordnung, die schließlich durch die Entwicklung von Kettenschaltungen abgelöst wurde.

Rahmen: lackierter Stahl
Fahrradschaltung: 2-Gang
Bremsen: Felgenseitenzug / Felgenmittenzug
Bereifung: 28“ verkabelt
Gewicht: 41,2 lbs

Schulz Cords

1937, Frankreich

Das einzige noch fahrbare Exemplar dieser High-End-Maschine mit unkonventionellen Bremsen, Schaltung und Rahmen, entworfen von Jacques Schulz, einem Meisterinnovator, der praktisch jedes Detail seiner Fahrräder neu gestaltet hat.

Rahmen: lackierter Stahl
Fahrradschaltung:
Bremsen: Felgenseitenzug
Bereifung: 26“ verkabelt
Gewicht: 32,6 Pfund



SIRONVAL Sportplex

1939, Frankreich

Liegeräder waren in den 1930er Jahren in Frankreich sehr in Mode, da sie aerodynamischer waren als traditionelle Maschinen mit Diamantrahmen; one stellte 1933 den Ein-Stunden-Rekord auf, bevor der Radsportverband ihnen das Rennverbot erteilte.

Gestell: Stahl lackiert, höhenverstellbar
Fahrradschaltung: Gears 3, Kettenschaltung Simplex Touriste (Re Ar)
Bremsen: Felgenseitenzug
Reifen: 22' verkabelt (vorne), 24' verkabelt (hinten)
Gewicht: 44,1 Pfund

Unbekannt

1950, Frankreich

Das einzige erhaltene Exemplar dieses Fahrrads eines unbekannten Designers, das sich zu einem Anhänger zusammenklappen lässt, der ein zusammenklappbares Boot tragen kann; Dass das Rad nicht wirklich zum Radfahren gemacht ist, erkennt man an der fehlenden zweiten Bremse.

Gestell: Stahl lackiert
Fahrradschaltung:
Bremsen: / Felgenseitenzug
Reifen: 14“ Drahtreifen / 14“ Drahtreifen
Gewicht: 32,0 Pfund

MFA Lambretta

1960, Frankreich

Dieses vom französischen Spielzeughersteller Manufacture Française d'Ameublement hergestellte Kinderfahrrad wurde so entworfen, dass es wie ein italienischer Motorroller aussieht, weshalb es möglicherweise keine Bremsen zu haben scheint.

Rahmen: lackierter Stahl
Fahrradübersetzung: 1-Gang fest
Bremsen: /
Reifen: 12“ massiv
Gewicht: 22,7 Pfund

Ihr Stealth-CAPO

1966, Österreich

Eine selbstgebaute Kreuzung zwischen einem Schlittschuh und einem Fahrrad mit Metallspikes am Hinterreifen, um den Vortrieb zu gewährleisten, und das Vorderrad durch eine Kufe ersetzt, um eine bessere Lenkung auf Eis und Schnee zu ermöglichen.

FRANCESCO MOSER 1-Stunden-Rekord

1984

Das Zeitfahrrad mit Scheibenrädern und Megaphon-Lenker, auf dem der italienische Radfahrer Francesco Moser den Ein-Stunden-Rekord von Eddy Merckx brach, bevor die Regeln geändert wurden, um die Verwendung nicht-traditioneller Fahrräder bei Rekordversuchen zu verbieten.

Rahmen: lackierter Stahl
Fahrradübersetzung: 2x8
Bremsen: Felgenseite p
Bereifung: 28“ verkabelt
Gewicht: 22,9 Pfund

MOULTON einmalig

1991, USA/Großbritannien

Eine von Mike Augspurger entworfene Einzelversion von Alex Moultons revolutionärem AM-Fahrrad mit kleinen Rädern und Gummifederung, aber aus Titan.

Rahmen: Titan
Fahrradübersetzung: 2x7
Bremsen: Felgenseitenzug
Reifen: 17“ verkabelt
Gewicht: 21,2 Pfund

LOTUS Sport

1994, Großbritannien

Eine Straßenversion des Carbon-Composite-Monocoque-Rahmen-Rennrads, auf dem der Brite Chris Boardman 1992 olympisches Gold gewann und dann den 5.000-Meter-Weltrekord brach – aber immer noch den Preis eines Kleinwagens.

Rahmen: Klarbeschichtetes Carbon
Fahrradübersetzung: 2x8
Bremsen: Felgenseitenzug
Reifen: 27“ Schlauchreifen
Gewicht: 21,8 Pfund

ELECTROMONTAGGI Zoom Bike

1995, Deutschland

Leichtes Faltrad, entworfen von Richard Sapper (Alessi, Artemide, Mercedes-Benz), das für Stadtbewohner in Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln gedacht ist, aber Prototypen schafften es nicht in die Produktion.

Rahmen: Aluminium
Fahrradschaltung:
Bremsen: Felgenseitenzug
Bereifung: 14“ verkabelt
Gewicht: 22,7 Pfund