Jeder, der ein hartes Training in Angriff genommen hat, kennt das wunde Gefühl, das ein oder zwei Tage danach folgt. Das ist zwar völlig normal, aber es ist nicht normal, sich drei und vier Tage später wund zu fühlen. Andauernder Muskelkater ist ein Zeichen dafür, dass Ihr Körper nicht genügend Erholungszeit bekommt und Ihr Training seinen Tribut fordert. Nehmen Sie sich eine Auszeit und planen Sie regelmäßige Pausen vom Fitnessstudio ein, um diesen ständigen Muskelkater zu vermeiden.

Anzeichen dafür, dass Sie am Rande eines Trainings-Burnouts stehen

Hier bei The Active Times machen wir gerne Werbung für die Vorteile von Bewegung . Von einer besseren Verdauung über eine reinere Haut bis hin zu einem stärkeren Immunsystem kann die richtige Menge an Bewegung wunderbare Dinge für unsere Gesundheit bewirken, aber was ist, wenn wir es übertreiben?

Während manche Menschen Schwierigkeiten haben, regelmäßig Sport zu treiben, kämpfen andere mit Übertraining. Die meisten regelmäßigen Trainierenden müssen sich keine Sorgen um Übertraining machen, aber diejenigen, die für große Fitnessveranstaltungen trainieren oder mehr als fünf Stunden pro Woche im Fitnessstudio verbringen, sind gefährdet. Es ist ein schmaler Grat zwischen einer gesunden Menge an Bewegung und einer gefährlichen Menge, die zu Burnout führen kann.


Schwache Leistung

Ein strengerer Trainingsplan bedeutet immer auch eine bessere Leistung, oder? Nicht unbedingt – zu hart oder zu lange zu trainieren kann seinen Tribut fordern. Übertraining ist ein echtes Problem und zu starkes Drücken kann zu weniger als wünschenswerten Ergebnissen führen. Schlechte Leistung, stockende Fortschritte und sogar Verletzungsanfälligkeit sind die Folge von Übertraining. Wenn der Vorsprung im Fitnessstudio zu rutschen beginnt, kann es Zeit für eine Pause sein.

Du hast oft schlechte Laune

Vielleicht quälen dich in letzter Zeit Kleinigkeiten und du hast oft ohne besonderen Grund schlechte Laune – dieser Wandel kann ein Zeichen dafür sein, dass du kurz vor einem Burnout stehst. Erschöpfter Geist und Körper sind anfällig für schlechte Laune und haben Schwierigkeiten, sich von kleinen Rückschlägen zu erholen. Wenn Sie hart und oft trainieren und feststellen, dass Sie etwas niedergeschlagen oder aufbrausend sind, müssen Sie möglicherweise ein paar Tage vom Training frei nehmen.


Ihr Schlafmuster ist problematisch geworden

Einer der Hauptvorteile, die mit der richtigen Menge an Bewegung einhergehen, ist ein tolle nacht ; Aber wenn du deinen Körper im Fitnessstudio zu stark anstrengst, könntest du dich selbst halten. Ein verräterisches Zeichen für Übertraining ist ein problematischer Schlafplan – was bedeutet, dass Sie entweder zu viel schlafen oder nachts Schlafstörungen haben. Wenn Ihr Körper mehr Zeit für die Reparatur benötigt, kann dies dazu führen, dass Sie zu viele Stunden lang die Augen schließen. Währenddessen reagiert der Körper anderer Menschen auf Übertraining als Stressfaktor, der den Hormonspiegel verändern und das Einschlafen erschweren kann.



Dein Training ist anstrengend

Anspruchsvolle Workouts sollten sicherlich einiges an Anstrengung und Energie erfordern, aber wenn Sie das Fitnessstudio jedes Mal völlig erschöpft verlassen, ist dies ein Zeichen dafür, dass Sie zu hart und zu oft trainieren. Im Allgemeinen solltest du nach dem Training einen Energieschub haben, aber wenn du danach ein Nickerchen brauchst, ist es vielleicht an der Zeit, eine Pause einzulegen und deinen Trainingsplan neu anzupassen.

Ständig Muskelkater

Jeder, der ein hartes Training in Angriff genommen hat, kennt das wunde Gefühl, das ein oder zwei Tage danach folgt. Das ist zwar völlig normal, aber es ist nicht normal, sich drei und vier Tage später wund zu fühlen. Andauernder Muskelkater ist ein Zeichen dafür, dass Ihr Körper nicht genügend Erholungszeit bekommt und Ihr Training seinen Tribut fordert. Nehmen Sie sich eine Auszeit und planen Sie regelmäßige Pausen vom Fitnessstudio ein, um diesen ständigen Muskelkater zu vermeiden.

Ihr Ruhepuls hat sich geändert

Viele Menschen verwenden Herzfrequenzmesser, um die Intensität ihres Trainings zu analysieren, aber wussten Sie, dass Herzfrequenzinformationen für Ihr Training außerhalb des Fitnessstudios hilfreich sein können? Die Ruheherzfrequenz kann Ihnen einen Einblick in die Trainingserholung geben. Obwohl Ihre Herzfrequenz durch Faktoren wie Koffein und Stress beeinflusst werden kann, ist eine Überwachung am Morgen die beste Wahl für die Genauigkeit und eine erhöhte Ruheherzfrequenz kann signalisieren, dass Ihr Körper zu hart gearbeitet hat und Sie möglicherweise eine Pause einlegen müssen.


Sie haben Schwierigkeiten, sich auf Ihr Training zu konzentrieren

Wenn Sie kurz vor einem Burnout stehen, können Sie während Ihres Trainings feststellen, dass Ihre Gedanken abschweifen. Idealerweise sollten Sie beim Training voll konzentriert sein und Ihr Bestes geben, aber wenn Sie zu hart oder zu oft trainieren, brauchen Ihr Geist und Körper möglicherweise eine Pause.

Du wirst oft krank

In den meisten Fällen hilft Bewegung dabei, zu stärken und das Immunsystem stärken , aber zu viel des Guten kann schädlich sein. Zu viel Bewegung belastet den Körper und das Immunsystem, was bedeutet, dass Sie anfälliger für Krankheiten sind. Darüber hinaus kann Übertraining auch dafür verantwortlich sein, wenn Sie eine Weile krank sind und es schwer haben, wieder gesund zu werden. Nehmen Sie sich eine Auszeit, um Ihren Körper die Krankheit loszuwerden und das Immunsystem wieder an seinen Platz zu bringen.

Sie sehen keinen Fortschritt

Wenn Sie viel Zeit im Fitnessstudio verbringen, aber keine Fortschritte sehen, besteht eine gute Chance, dass Sie übertrainieren. Muskeln, die im Fitnessstudio gerissen werden, brauchen Zeit, um sich zu regenerieren, und wenn Sie Ihrem Körper nicht ausreichend Ruhe gönnen, kann sich der Fortschritt verlangsamen oder vollständig zum Stillstand bringen – oder schlimmer noch, es kann zu Verletzungen kommen.

Sie werden verletzt

Sich Zeit für Ruhe und aktive Erholung zu nehmen, ist entscheidend für einen sicheren Fortschritt. Übertraining ist verbunden mit einem erhöhte Verletzungsgefahr , insbesondere wiederkehrende Verletzungen. Wenn Sie also feststellen, dass Sie sich immer wieder verletzen, ist es wahrscheinlich Zeit für eine Pause. Schalten Sie Ihr Training um und versuchen Sie etwas mit geringer Wirkung, um Verletzungen durch Überbeanspruchung zu vermeiden, aber vergessen Sie nicht, auch an ein paar Ruhetagen zu arbeiten.