Shutterstock

18 beängstigende Dinge, die deinem Körper passieren, wenn du eine Mahlzeit auslässt

Shutterstock

Sie haben also verschlafen und nicht gefrühstückt. Dann hast du das Mittagessen ausgelassen, weil du Arbeit nachholen musstest. Aber dann warst du so müde , du bist gleich ins Bett gegangen und hast am nächsten Morgen wieder das Frühstück verschlafen. Der Teufelskreis geht weiter. Einige der Folgen werden Sie sofort spüren, andere werden länger dauern. Die Quintessenz ist das dein Körper wird dich bestrafen um ihm Energie zu entziehen.

Blutzuckerspiegel sinken

Shutterstock

Die meisten gesunden Menschen können zwischen den Mahlzeiten einen normalen Blutzuckerspiegel aufrechterhalten. Das Problem tritt auf wenn sie sie überspringen. Der Körper läuft im Wesentlichen mit Zucker, der sein Treibstoff ist. Wenn es nicht in den entsprechenden Mengen zirkuliert und Ihre Organe erreicht, ist jedes von ihnen betroffen.

Du verlierst Wassergewicht und Muskeln

iStock

Sie können technisch gesehen abnehmen, indem Sie Mahlzeiten auslassen; Der größte Teil des Gewichtsverlusts besteht jedoch aus Wasser und mageres Muskelgewebe . Das Auslassen von Mahlzeiten ist nicht der ideale Weg, um Ihr Gewicht zu kontrollieren. Menschen, die jeden Tag nach einem ziemlich regelmäßigen Zeitplan essen, haben es leichter, ihr Gewicht zu kontrollieren.

Fett wird gespeichert

Shutterstock

Versorgt man den Körper bei Hunger nicht alle paar Stunden mit genügend Kalorien, wird er denkt, dass eine Krise kommt und wechselt in den „Hunger-Modus“. Es ist ein automatischer Selbstverteidigungsmechanismus. Der Körper spart Energie für später, das heißt es verbrennt keine Kalorien .

Vor allem um deine Taille

iStock

ZU lernen um zu beleuchten, warum das „Diät“-Strategie ist eigentlich ein Fehlschlag fanden heraus, dass das Auslassen von Mahlzeiten eine Reihe von „Stoffwechselfehlern“ auslösen kann, die zu einer Gewichtszunahme führen können, insbesondere im Bauchbereich. Sie sollten auf keinen Fall Mahlzeiten auslassen, um Kalorien zu sparen, da dies Ihren Körper auf größere Insulin- und Glukoseschwankungen vorbereitet und Sie möglicherweise auf mehr Fettaufbau statt Fettabbau vorbereitet.

Stoffwechsel verlangsamt sich

Shutterstock

Das hat wieder mit dem „Hungermodus“ zu tun. Wenn der Körper regelmäßig weniger Kalorien zu verbrennen hat, wird er langsamer. Und es bleibt niedrig, solange es nicht genug Kalorien bekommt . Muskeln, die Sie verlieren, wenn Sie Mahlzeiten auslassen, haben einen großen Einfluss darauf, wie schnell Ihr Stoffwechsel ist. Je mehr Muskeln, desto mehr Kalorien verbrennt der Körper im Laufe des Tages.



Du verbrennst Kalorien nicht effizient

Shutterstock

Ein langsamerer Stoffwechsel beeinträchtigt die Fähigkeit des Körpers, Kalorien im Allgemeinen zu verbrennen – er wird sie nicht so schnell wieder los. Dies wird Sie daran hindern, Gewicht zu verlieren. Denk daran, wenn du dich das nächste Mal fragst warum Sie haben trainiert, aber die Zahl auf der Skala ändert sich nicht .

Stresshormone werden ausgeschüttet

Shutterstock

Wenn Sie tagsüber häufig Mahlzeiten auslassen, reagiert Ihr Körper unter anderem mit Ausschüttung von Stresshormonen . Der Cortisolspiegel steigt an, was dich noch gestresster und verärgerter macht. Durch den Hormonfluss sinkt Ihr Blutzuckerspiegel. Cortisol reguliert die Energie, indem es die richtige Menge an Kohlenhydraten, Fett und Protein auswählt, die der Körper benötigt. Zu viel Cortisol in Ihrem System führt regelmäßig zu hormonelles Ungleichgewicht, das Ihren Körper verwüstet .

Diabetesrisiko steigt

Shutterstock

Das Auslassen von Mahlzeiten kann Ihr Risiko für Typ-2-Diabetes erhöhen, da dies zu Essattacken führt. Diese Art des Essens verursacht häufige Blutzuckerspitzen und eine übertriebene Insulinreaktion. Dies kann zu einer übermäßigen Fettspeicherung führen, die ein Risikofaktor für Insulinresistenz und Typ-2-Diabetes.

Auch Herzerkrankungen

Shutterstock

Forscher haben herausgefunden, dass das Auslassen des Frühstücks mit Fettleibigkeit in Verbindung steht. Diabetes, Bluthochdruck und Schlaganfallrisiko, gemäß an die Britische Herzstiftung. Frühstücksfresser hatten weniger Risikofaktoren für Herz- und Kreislauferkrankungen, hohe LDL- (schlechte) Cholesterinspiegel, niedrige HDL-(gute) Cholesterinspiegel und Bluthochdruck.

Du bekommst Mundgeruch

Shutterstock

Das Kauen von Nahrung erhöht den Speichelfluss. Mundgeruch ist das Ergebnis von vermindertem Speichel, die Bakterien aus dem Mund spült . Wenn Sie Mahlzeiten auslassen, nimmt der Speichel ab, Ihre Zunge ist trocken und das Bakterienwachstum nimmt zu.

Du hast später viel Hunger

Shutterstock

Hungerbedingte Hormone werden auch freigesetzt, wenn Sie mehrere Stunden ohne Nahrung auskommen. In Kombination mit Stresshormonen sind sie dich auf das Überessen vorbereiten . Diese Art des Essens verursacht drastische Schwankungen des Blutzucker- und Insulinspiegels. Das Ergebnis ist eine metabolische Umgebung, die der Fettspeicherung eher zuträglich ist als der Fettverwertung.

Gehirn ist betroffen

Shutterstock

Alles beginnt sich zu verlangsamen und das beinhaltet die Stoffwechselfunktion des Gehirns . Energiemangel in Form von Glukose beeinflusst die Stimmung, das Energieniveau und die Wachsamkeit. Aufgrund des niedrigen Blutzuckerspiegels infolge des Nichtessens kann man im Grunde nicht klar denken.

Muskeln schwächen

Shutterstock

Es ist keine gute Idee, nach dem Training eine Mahlzeit auszulassen. Sport, insbesondere Krafttraining wie Gewichtheben, erhöht den Kalorien-/Proteinbedarf. Wenn Sie nicht genügend Kalorien und Protein zu sich nehmen, kann es für Ihre Muskeln schwieriger werden erholen und stärker werden . Die Muskeln brauchen die Aminosäuren aus Protein, um zu wachsen und sich zu erholen. Ebenfalls, Kohlenhydrate dienen als Energiequelle für arbeitende Muskeln und helfen, fettfreie Muskelmasse zu erhalten.

Und dein Immunsystem auch

Shutterstock

Häufige Cortisolspitzen führen zu verminderte Funktion des Immunsystems . Je länger Sie das Auftanken Ihres Körpers mit gesunden Nährstoffen hinauszögern, desto größer ist das Risiko, krank zu werden und den Heilungsprozess zu verlangsamen. Hohe Cortisolspiegel führen zu regelmäßigen Infektionen, chronischen Entzündungen, Autoimmunerkrankungen oder Allergien.

Du fühlst dich aufgebläht

Shutterstock

Wenn Sie häufig Mahlzeiten auslassen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie nicht konsumieren genug Ballaststoffe und Wasser, um die Dinge „in Bewegung zu halten“. Das Ergebnis ist Verstopfung, weil häufige Mahlzeiten bereits verbrauchte Nahrung durch Ihren Körper schieben.

Haare und Haut sehen schlecht aus

Shutterstock

Die Logik ist einfach: Wenn Sie nicht essen, bekommen Ihre Haut und Haare nicht die Nährstoffe, die es braucht zu leuchten und dich gut aussehen zu lassen. Das Ergebnis ist trockene Haut und traurig aussehendes Haar ohne Glanz. Es geht nicht nur um Vitamine; Sie brauchen auch Protein, denn die Haut, das größte Organ des Körpers, besteht aus Wasser, Proteinen, Lipiden und verschiedenen Mineralien.

Du fühlst dich müde und benommen

Shutterstock

Sie brauchen Zucker (Glukose), denn das ist der Treibstoff des Körpers. (Autos fahren nicht ohne Benzin, oder?) Nicht genug Zucker im Blut Wenn Sie zu den Organen zirkulieren, werden Sie sich zumindest müde und träge fühlen.

Sie erleben Stimmungsschwankungen

Shutterstock

Geringe Aufnahme von lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe beeinflusst eine Vielzahl biochemischer und physiologischer Prozesse, die zu den typischen Reizbarkeitssymptomen führen. Der Mangel an Nährstoffen belastet den Körper die den Dopamin- und Serotoninspiegel beeinflusst .