Kirschen /Shutterstock

Ein gesunder Geist ist entscheidend zu Ihrem allgemeinen Wohlbefinden. Unwissentlich haben Sie möglicherweise tägliche Gewohnheiten, die sich auf Ihre Psychische Gesundheit .

Verbringen Sie zum Beispiel zu viel Zeit mit Ihrem Handy, nicht genug Zeit draußen verbringen und immer versuchen, es allen recht zu machen, kann sich negativ auf Ihr psychisches Wohlbefinden auswirken.


Wissen wie du mit deinen gefühlen umgehst und das Leben genießen, auch wenn die Dinge schwierig erscheinen, ist der Schlüssel. Wenn du anfangen willst sich besser fühlen , stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein und lebe das bestmögliche Leben , der erste Schritt ist die Verbesserung Ihrer psychischen Gesundheit. Sie können dies tun, indem Sieschlechte Gewohnheiten entfernen .

*Verwandt: Alltagsgewohnheiten, die Stress erhöhen


Es ist leichter gesagt als getan, aber mit etwas Übung werden Sie sehen, dass diese einfachen Veränderungen in Ihrem Alltag einen großen Einfluss auf Ihre psychische Gesundheit haben werden.



Vermeiden Sie diese schlechten Angewohnheiten für Ihre psychische Gesundheit

Kirschen /Shutterstock

Ein gesunder Geist ist entscheidend zu Ihrem allgemeinen Wohlbefinden. Unwissentlich haben Sie möglicherweise tägliche Gewohnheiten, die sich auf Ihre Psychische Gesundheit .

Verbringen Sie zum Beispiel zu viel Zeit mit Ihrem Handy, nicht genug Zeit draußen verbringen und immer versuchen, es allen recht zu machen, kann sich negativ auf Ihr psychisches Wohlbefinden auswirken.


Wissen wie du mit deinen gefühlen umgehst und das Leben genießen, auch wenn die Dinge schwierig erscheinen, ist der Schlüssel. Wenn du anfangen willst sich besser fühlen , stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein und lebe das bestmögliche Leben , der erste Schritt ist die Verbesserung Ihrer psychischen Gesundheit. Sie können dies tun, indem Sie schlechte Gewohnheiten entfernen .

*Verwandt: Alltagsgewohnheiten, die Stress erhöhen

Es ist leichter gesagt als getan, aber mit etwas Übung werden Sie sehen, dass diese einfachen Veränderungen in Ihrem Alltag einen großen Einfluss auf Ihre psychische Gesundheit haben werden.

Fotografieren statt im Moment leben

Im Moment leben und hör auf zu versuchen, es einzufangen. Irgendwann sind wir alle in die Gewohnheit zu fotografieren , normalerweise, weil wir uns „für immer an diesen Moment erinnern“ oder heutzutage in den sozialen Medien teilen möchten. Aber die Wahrheit ist, dass wir uns am Ende viel zu sehr darum kümmern, wie viele Bilder wir machen, und wir verpassen es, den gegenwärtigen Moment zu genießen. Wenn Sie das nächste Mal eine Reise unternehmen, versuchen Sie, Ihre Kamera zurückzulassen.


Du verbringst nicht genug Zeit draußen

Endlich sind heißere und sonnigere Tage da – gehen Sie nach draußen und genießen Sie die Vorteile der Natur. Gehen Sie wandern, fahren Sie mit dem Fahrrad durch Ihre Nachbarschaft oder planen Sie einen Campingausflug. Sonneneinstrahlung ist entscheidend für Ihr Wohlbefinden; es hat einen großen Einfluss auf Depressionen, saisonale affektive Störungen und die Schlafqualität. Sonnenlicht ist eine natürliche Quelle für Vitamin D, und ohne es besteht ein Risiko für Sie Mangel an Vitamin D ; Dies kann dazu führen, dass Sie eine geringe Immunität haben, sich traurig, müde fühlen und Verdauungsprobleme haben.

Du trainierst nicht

Ausübung geht es nicht nur darum, in Form zu kommen und gut auszusehen. Ja, natürlich verbessert es deine körperliche Gesundheit, aber es verbessert auch wirkt sich positiv auf deine psychische Gesundheit aus . Forschung hat gezeigt, dass Bewegung leichte Depressionen behandeln kann, Gefühle der Ruhe fördert und Endorphine freisetzt; Chemikalien, die Ihnen ein gutes Gefühl geben und gegen Stress wirken können und Angst .

Ständig auf deinem Handy

Entsprechend Medizinische Tageszeitung , 91 Prozent der amerikanischen Erwachsenen und 60 Prozent der Teenager besitzen ein Mobiltelefon – das Gerät, das die Kommunikation im 21.NSJahrhundert. Handys haben sich als negativ erwiesen Einfluss auf unseren Stresslevel (ständiges Klingeln, Erinnerungen, Warnungen usw.). Sie sind auch nachweislich krankheitsgefährdet, da sie ständig berührt werden und Verbreitung von Bakterien .

Sie zögern

Thinkstock


Obwohl üblich, Prokrastination kann Ihre psychische Gesundheit gefährden. Das Aufschieben von Aufgaben kann dazu führen, dass Stress und Angst . Entsprechend Brandon Gaille , „Statistiken zeigen, dass mehr als 20 % der Bevölkerung von Prokrastination betroffen sind“ und „1 von fünf Personen zögert so stark, dass es ihr Leben gefährdet“ Arbeitsplätze , ihr Kredit, ihr Beziehungen und sogar ihre Gesundheit.“

Du schläfst nicht genug

Thinkstock

Ausreichend Schlaf ist entscheidend für Ihre psychische Gesundheit und Ihr allgemeines Wohlbefinden. Schlafentzug ist eine häufige Nebenwirkung von Schlafmangel. Es kann zu ernsthaften psychischen Problemen führen – Depression , Vergesslichkeit, Reizbarkeit, Stress, Lernschwierigkeiten und verlangsamte Reaktionszeit, um nur einige zu nennen.

Negativ denken

Thinkstock


Für diejenigen unter Ihnen, die sich ständig auf das Schlechte statt auf das Gute konzentrieren, können Sie auch feststellen, dass Sie darunter leiden Stress- und Sorgengefühle . Tipp: Versuchen Sie es mit Achtsamkeitsmeditation, es ist eine Form der Meditation, die Sie dazu zwingt, sich zu konzentrieren und sich des gegenwärtigen Moments bewusst zu werden. Positive Menschen erkennen Meditation als Akt der Heilung und Verjüngung. Es hilft, jegliche Negativität zu lindern, die Sie belasten könnte. Es kann auch dazu beitragen, Ihr Selbstvertrauen zu stärken, Angstzustände zu reduzieren, verbessere deine Konzentration und Stress reduzieren .

Du musst es immer allen recht machen

Thinkstock

Haben Sie ständig das Gefühl, dass Sie von allen gemocht werden müssen, fällt es Ihnen schwer, „Nein“ zu sagen, und haben Sie bemerkt, dass die Meinungen anderer Sie stark beeinflussen? Immer allen gefallen zu müssen ist schädlich für dein Wohlbefinden . Es entwässert dich mental und hat die Fähigkeit zu dämpfen dein Selbstwertgefühl . Es ist üblich, dass immer der Versuch, anderen zu gefallen, dazu führen kann, dass Menschen Sie schlecht behandeln.

Sich mit anderen vergleichen

Thinkstock

Sich mit anderen zu vergleichen ist eines der schlimmsten Dinge, die du für dich tun kannst Psychische Gesundheit . Wenn du dir Leute ansiehst, denen es anscheinend besser geht, dann wirst du nur Eifersucht empfinden, Selbstbeherrschung und Selbstzweifel . Es ist wichtig, sich auf Sie selbst zu konzentrieren. Wenn Ihnen etwas an Ihnen nicht gefällt, unternehmen Sie die notwendigen Schritte, um es zu ändern.

Du hast nicht genug Zeit für dich allein

Thinkstock

Du bist immer unterwegs , immer umgeben von anderen Menschen, und man nimmt sich nie Zeit für sich. Dies kann Ihrer psychischen Gesundheit schaden. Alleine kann dir helfen, dich zu entspannen, Steigern Sie Ihre Produktivität , entdecke dich selbst, finde deine eigene Stimme und denke tief nach ( Psychologie heute ). Nimm dir jeden Tag etwas Zeit, um abzuschalten und Zeit mit dir selbst zu verbringen.