BestReviews

Für die meisten Menschen ist der Auf- und Abbau der größte Schmerzpunkt beim Camping. Mit einem Instant-Zelt werden beide Prozesse zum Kinderspiel.

Campinglösungen für Leute, die Camping hassen

Unter den Sternen zu schlafen, mit nur einer dünnen Schicht Leinwand zwischen Ihnen und der Außenwelt, klingt für manche wie ein Traum und für andere wie ein Albtraum. Wenn Sie fest in letzteres Lager fallen, verzweifeln Sie nicht. Es gibt Möglichkeiten, das Camping viel angenehmer zu machen.

Vielleicht sind Sie zum Campen verpflichtet, weil der Rest der Familie gehen möchte. Vielleicht gehst du zu einem Musikfestival, wo Camping die beste Art zu bleiben ist. Oder vielleicht möchten Sie ihm einfach eine zweite Chance geben. Diese Campinglösungen für Leute, die Camping hassen, werden das Schlafen im Freien zu einer viel attraktiveren Option machen.

Lösung 1: Wählen Sie ein Zelt, das sich leicht aufbauen lässt.

Stundenlang damit zu verbringen, dein Zelt aufzustellen, mit deinen Campingfreunden mürrisch zu werden und schließlich mit einem schiefen oder zusammenbrechenden Zelt zu enden, ist kein guter Start für einen Campingausflug. Die Lösung besteht darin, ein Zelt zu kaufen, das sich leicht aufbauen lässt. Pop-up-Zelte oder andere Instant-Zelte sind gute Optionen, ebenso wie aufblasbare Zelte.



Lösung 2: Bringen Sie etwas Komfort mit.

Auf dem Boden zu schlafen, ohne Ihre üblichen Geräte, die Sie vom harten oder unebenen Gelände ablenken, kann lästig werden, aber es muss nicht so sein. Verzichten Sie auf die standardmäßige 1/2 Zoll dicke Campingmatte für viel mehr Komfort Luftmatratze oder Memory-Schaum-Campingmatratze. Bringen Sie eine gut gestaltete Campingkissen und einen kuscheligen Schlafsack, damit es nicht eng wird oder kalt wird. Während du horizontal chillst, musst du auch nicht auf dein Smartphone oder Tablet verzichten. Dank der Schönheit der tragbares Ladegerät , können Sie Ihre Geräte entsaften, egal wie weit Sie vom Strom entfernt sind.

Lösung 3: Übernachten Sie auf einem Campingplatz statt in der Wildnis.

Während die majestätische Wildnis einige ansprechen mag, ist ein richtiger Campingplatz die viel bessere Wahl für den widerstrebenden Camper. Auf den meisten Campingplätzen gibt es echte Toiletten mit Wasserspülung, heiße Duschen, Waschmöglichkeiten und vielleicht sogar ein Clubhaus, in das Sie sich zurückziehen können, wenn Sie es satt haben, auf dem Boden zu sitzen. Viele haben sogar kleine Lebensmittelgeschäfte, in denen Sie sich mit Vorräten eindecken können.

Lösung 4: Planen Sie Aktivitäten, die Sie lieben.

Manche Leute finden Camping einfach langweilig. Am Lagerfeuer sitzen, wandern und in die Natur blicken, macht nicht jedem Spaß. Wenn das nach Ihnen klingt, planen Sie eine Reihe von Aktivitäten. Besuchen Sie eine lokale Stadt für Sightseeing, genießen Sie eine Mahlzeit, treiben Sie Wassersport auf einem nahe gelegenen See oder bringen Sie Brettspiele für den Abend. Sie können viele Dinge finden, die über den traditionellen Marshmallow-Braten und die Geistergeschichtensitzung hinausgehen.

Lösung 5: Machen Sie gute Mahlzeiten.

Wenn einer Ihrer Haupteinwände gegen das Campen darin besteht, von Dosenbohnen und endlosen Franks zu leben, sollten Sie wissen, dass Sie beim Campen gutes Essen zubereiten können. In der Tat können Sie fast alles kochen, wenn Sie einen Campingkocher und ein hochwertiger Kühler um gekühlte Zutaten frisch zu halten. Sich zu treffen, um ein gemeinsames Essen zuzubereiten, kann auch eine lustige Aktivität für Sie und Ihre Campingfreunde sein. Angenommen, Sie bringen viel leckeres Essen mit, vergessen Sie nicht, es zu sichern, wenn Sie im Bärenland campen.

Lösung 6: Wählen Sie ein ausreichend großes Zelt.

Zelthersteller geben an, wie viele Personen ihre Produkte aufnehmen können, aber was sie Ihnen nicht sagen, ist, wie viele Personen bequem Platz finden. Zum Beispiel a Vier-Personen-Zelt Es bietet Platz für vier nebeneinander liegende Personen, bietet jedoch nur Platz für eine Doppel- oder Queensize-Luftmatratze. In den meisten Fällen ist es daher nur für zwei Personen geeignet. Eine gute Faustregel ist, ein Zelt zu wählen, das doppelt so viele Personen schläft, wie Sie tatsächlich darin unterbringen möchten.

Take 7: Passen Sie auf sich auf.

Es ist keine Überraschung, dass Sie Camping nicht mögen, wenn Sie in der Vergangenheit gelitten haben. Insektenstiche, Sonnenbrand, Hautausschläge, Schnitte und Kratzer können eine Person skeptisch gegenüber der freien Natur machen. Passen Sie auf sich auf, indem Sie das Nötigste wie Insektenschutzmittel, Sonnencreme, Schmerzmittel, Bandagen und anderes einpacken Erste Hilfe Ausrüstungen du brauchst vielleicht. Sorgen Sie auch für Ihr allgemeines Wohlbefinden, indem Sie alle Extras einpacken, die Ihnen ein besseres Gefühl für die Reise geben könnten, sei es ein Stapel Bücher, Ihre Lieblingsdecke oder eine Kiste Bier.

Ein Campingausflug wird nie wie ein Aufenthalt in einem Fünf-Sterne-Hotel sein, aber es muss keine unangenehme Erfahrung sein. Sogar Leute, die Camping normalerweise hassen, können eine gute Zeit haben, wenn sie angemessen vorbereitet sind.

Lauren ist Autorin für BestReviews. BestReviews ist ein Produktbewertungsunternehmen mit einer einzigen Mission: Ihre Kaufentscheidungen zu vereinfachen und Ihnen Zeit und Geld zu sparen. BestReviews akzeptiert niemals kostenlose Produkte von Herstellern und kauft jedes Produkt, das es bewertet, mit eigenen Mitteln.

BestReviews verbringt Tausende von Stunden damit, Produkte zu recherchieren, zu analysieren und zu testen, um den meisten Verbrauchern die besten Tipps zu empfehlen. BestReviews und seine Zeitungspartner können eine Provision verdienen, wenn Sie ein Produkt über einen unserer Links kaufen.

Vertrieben von Tribune Content Agency, LLC.