BestReviews

Linsenbeschichtungen können auf verschiedene Weise dazu beitragen, Blendung zu reduzieren oder das Bild zu schärfen. Die besten Ferngläser sind mehrfach vergütet, um ein möglichst helles und klares Bild zu bieten.

Sie haben wochenlang geduldig gewartet, um einen Blick auf eine Painted Bunting in all ihrer strahlenden Schönheit zu erhaschen. Aber wenn der Moment kommt und dieser winzige Vogel auf einem entfernten Ast landet, werden Ihre Augen durch die Verwendung des falschen Fernglases so wund und trüb, dass Sie nur einen mehrfarbigen Abstrich sehen. Sie reiben sich die Augen und versuchen, sie zum Fokussieren zu zwingen, aber die Painted Ammer ergreift die Flucht und ist weg. Wenn Sie nur mehr über Ferngläser wüssten!

In diesem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie über Ferngläser wissen müssen. Mit dem richtigen Paar können Sie die Nuancen der Natur ohne Überanstrengung der Augen genießen oder bei Ihrem nächsten Stadion-Rockkonzert eine Nahaufnahme des Leadsängers genießen. Für den schnellsten Einkauf haben wir auch unsere drei Tipps für die besten verfügbaren Ferngläser zusammengestellt.

Überlegungen bei der Auswahl eines Fernglases

Fernglas sind wirklich nicht sehr kompliziert. Der Hauptunterschied zwischen den Modellen besteht darin, wie viel näher sie den Dingen erscheinen und wie viel Licht sie einlassen. Einige Ferngläser sind besser für einen schnellen Blick geeignet, während andere Ihre Augen weniger belasten, sodass Sie sie länger verwenden können. Einige Ferngläser sind nachmittags großartig, aber in der Dämmerung nicht mehr nützlich. Einige sind großartig zum Mitnehmen auf einer Wanderung, während andere ein bisschen zu schwer sind, um eine lange Wanderung zu Fuß angenehm zu machen. Werfen wir einen genaueren Blick auf die wichtigsten Überlegungen bei der Auswahl eines Fernglases.

Vergrößerung



Ferngläser werden durch zwei Zahlen klassifiziert. Die erste Zahl ist die Stärke der Vergrößerung oder wie oft ein Objekt näher erscheint. Die zweite Zahl ist der Durchmesser der Linsen in Millimetern. Ein Fernglas 7x35 zum Beispiel bringt Objekte siebenmal näher und hat Linsen mit 35 Millimetern Durchmesser.

Einige Objektive können zoomen. Die Vergrößerung dieses Fernglases wird durch zwei Zahlen angegeben. Zum Beispiel kann ein Fernglas 10-20x50 mit einer 10- bis 20-fachen Vergrößerung zoomen und hat Linsen mit einem Durchmesser von 50 Millimetern.

Austrittspupille

Wenn es dunkel ist, vergrößert sich Ihre Pupille, damit mehr Licht in Ihr Auge eindringen kann. Wenn es hell ist, zieht sich Ihre Pupille zusammen, um die Lichtmenge zu begrenzen, die sie einlässt. Die Reichweite der Pupille reicht von etwa acht Millimetern bei sehr Dunkelheit bis zu nur 1,5 Millimetern bei sehr heller Umgebung.

Sie können die Pupillengröße oder Austrittspupille eines Fernglases ermitteln, indem Sie die Objektivgröße durch die Vergrößerung teilen. Ein 7x35-Fernglas hat beispielsweise eine mäßig große Austrittspupille von fünf Millimetern, was es für dunklere Bedingungen wie in der Dämmerung oder unter dichtem Baumbestand gut macht.

Sichtfeld

Das Sichtfeld gibt an, wie weit ein Bereich auf 1.000 Meter mit Ihrem Fernglas zu sehen ist. In der Regel gilt: Je höher die Vergrößerung des Fernglases, desto schmaler das Sichtfeld. Wenn diese Zahl in Grad ausgedrückt wird, wird sie als Winkelfeld bezeichnet.

Prismentyp

Ferngläser sind entweder Porroprisma oder Dachkantprisma.

Wenn Sie an ein altmodisches Fernglas denken - groß, sperrig und breit -, dann sind dies Porroprismen-Ferngläser. Dieses Fernglas lässt sich leichter an die Größe Ihres Gesichts anpassen und ist kostengünstiger in der Herstellung. Sie sind jedoch nicht wasserdicht und halten nicht so viel aus wie schlankere Dachkantprismen-Ferngläser.

Dachkantprismen-Ferngläser sehen aus wie zwei gerade Röhren, die in der Mitte verbunden sind, wodurch sie eine schmale „H“-Form erhalten. Aufgrund ihres Designs sind diese Ferngläser langlebiger und können wasserdicht oder beschlagfrei sein. Dachkant-Ferngläser sind jedoch teurer in der Herstellung, was zu einem höheren Preis führt.

Augenabstand verstehen

Der Augenabstand ist der Abstand zwischen den Augenmuscheln des Fernglases und Ihren Augen. Wenn Sie Ihr Auge zu nah an das Objektiv halten, sehen Sie am Bildrand einen kleinen Halbmondschatten. Hält man das Fernglas zu weit weg, sieht man einen Ring um das gesamte Bild. Je weiter die Linse vom Auge entfernt ist, desto dunkler ist der Ring.

Die Augenmuscheln von Ferngläsern können auf unterschiedliche Entfernungen eingestellt werden. Brillenträger sollten die Augenmuscheln auf den kürzesten Abstand einstellen. Menschen ohne Brille werden die Augenmuscheln auf den längsten Abstand einstellen wollen. Der ideale Abstand ist von Modell zu Modell unterschiedlich, liegt aber in der Regel zwischen 14 und 20 Millimetern von den Augenmuscheln zu den Augen.

Preis

Abhängig von Ihrem Budget können Sie zwischen 15 und Tausend Dollar für ein Fernglas ausgeben.

Budgetfreundlich

Wenn Sie ein günstiges Einsteiger-Fernglas suchen, das Sie überall hin mitnehmen und zum Spaß verwenden können, finden Sie ein gutes Paar zwischen 15 und 70 US-Dollar.

Gute Qualität

Wenn Sie etwas langlebigeres suchen, können Sie mit 80 bis 150 US-Dollar für ein hochwertiges Fernglas rechnen.

Ernster Benutzer

Wenn Sie ein wasserdichtes Fernglas mit mehrfachvergüteten Linsen und scharfen Bildern benötigen – ein langlebiges Paar, das Sie beispielsweise auf einem Boot mitnehmen können – finden Sie ein gutes Modell im Bereich von 180 bis 300 US-Dollar.

Angeberrechte

Bei über 300 US-Dollar steigt der Preis für Ferngläser drastisch für Schnickschnack wie die elektronische Bildstabilisierung. Sie suchen für diese High-End-Modelle zwischen 500 und 3.000 US-Dollar.

FAQ

Q.Kann ich mein Fernglas auf einem Boot benutzen?

ZU.Wenn Sie ein Fernglas wünschen, das einer nassen Umgebung standhält, müssen Sie ein Paar kaufen, das entweder als wasserdicht oder wetterbeständig gekennzeichnet ist. Wasserdichte Ferngläser sind mit O-Ringen abgedichtet, um das Eindringen von Wasser und Feuchtigkeit in die Läufe zu verhindern. Witterungsbeständige Ferngläser hingegen sind nicht wasserdicht und halten einem Untertauchen nicht stand.

Q.Was ist mit Nebeln?

ZU.Das Beschlagen der Innenseite Ihres Fernglases ist nicht nur lästig, sondern kann es auch dauerhaft beschädigen. Einige Ferngläser werden mit einem Inertgas ohne Feuchtigkeitsgehalt hergestellt, sodass sie im Inneren nicht beschlagen können. Die äußeren Linsen werden jedoch immer noch beschlagen. Ein Antibeschlagtuch oder ein Glaswischtuch ist die beste Option zum Beschlagen.

Q.Was kann ich mit meinem alten Fernglas machen?

ZU.Anstatt sie zu verkaufen oder wegzuwerfen, können Sie Ihr altes Fernglas, wenn es unbeschädigt ist, an eine gemeinnützige Organisation wie die American Birding Association oder Optics for the Tropics spenden. Diese Gruppen stellen Ihr gespendetes Fernglas in Regionen der Welt zur Verfügung, in denen hochwertige Ferngläser nicht leicht erhältlich sind.

Ferngläser, die wir empfehlen

Die Besten der Besten: Nikon 7577 MONARCH 5 10x42 Fernglas

Unsere Stellungnahme:Ein langlebiges Qualitätsfernglas für den ernsthafteren Benutzer.

Was uns gefällt:Das MONARCH 5-Fernglas von Nikon bietet eine hervorragende Balance zwischen solider Konstruktion und leichter Funktionalität. Sie verfügen über vollständig mehrfachvergütete Öko-Glaslinsen, die ein scharfes Bild und brillante Farben bieten. Das intuitive Design der Augenmuscheln und des zentralen Fokusknopfes macht sie sehr einfach zu bedienen.

Was uns nicht gefällt:Obwohl die Objektivkappen absichtlich locker sitzen, können sie in bestimmten Situationen unerwartet abspringen.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis: Celestron SkyMaster Giant 15x70 Fernglas

Unsere Stellungnahme:Dieses preisgünstige Fernglas ist für den Einsatz bei schlechten Lichtverhältnissen auf lange Distanzen ausgelegt und eignet sich daher besonders gut für astronomische Beobachtungen.

Was uns gefällt:Dank der großen 70-Millimeter-Linsen funktioniert dieses Fernglas auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut. Die 15-fache Vergrößerung kann es etwas schwierig machen, das Bild ruhig zu halten, aber dieses Fernglas wird mit einem Adapter geliefert, sodass Sie ein Stativ für einen stabilen, freihändigen Betrieb kaufen können. Für einen Anfänger ist dieses Fernglas einfacher zu bedienen als ein Teleskop.

Was uns nicht gefällt:Es kann manchmal schwierig sein, das Bild zu fokussieren und auszurichten.

Wahl 3: Bushnell Powerview Compact Faltdachprisma Fernglas

Unsere Stellungnahme:Ein leichtes, vielseitiges Fernglas im Taschenformat, das sich gut für Konzerte und Sportveranstaltungen eignet.

Was uns gefällt:Dieses Fernglas ist großartig, wenn Sie es für den vorgesehenen Zweck verwenden. Die vollvergüteten Linsen helfen bei der Bildhelligkeit und die rutschfeste Gummierung bietet festen Halt. Auch im Nahbereich funktioniert dieses Fernglas gut.

Was uns nicht gefällt:Dieses Fernglas ist nicht die langlebigste Option. Wenn Sie sie im Freien verwenden, denken Sie daran, dass sie nicht wasserdicht sind.

Allen Foster ist Autor für BestReviews . BestReviews ist ein Produktbewertungsunternehmen mit einer einzigen Mission: Ihre Kaufentscheidungen zu vereinfachen und Ihnen Zeit und Geld zu sparen. BestReviews akzeptiert niemals kostenlose Produkte von Herstellern und kauft jedes Produkt, das es bewertet, mit eigenen Mitteln.

BestReviews verbringt Tausende von Stunden damit, Produkte zu recherchieren, zu analysieren und zu testen, um den meisten Verbrauchern die besten Tipps zu empfehlen. BestReviews und seine Zeitungspartner können eine Provision verdienen, wenn Sie ein Produkt über einen unserer Links kaufen.

Vertrieben von Tribune Content Agency, LLC.