BestReviews

Für den besten Espresso verwenden Sie gefiltertes Wasser in Ihrer Maschine.

Viele Leute glauben, dass sie für einen guten Latte oder Espresso zum nächsten Café fahren und 4 oder 5 US-Dollar ausgeben müssen. Aber auch in den eigenen vier Wänden können Sie die gleichen Ergebnisse deutlich günstiger erzielen, wenn Sie in eine gute Espressomaschine investieren. Hier ist ein kurzer Überblick, was Sie wissen müssen, um die Maschine auszuwählen, die Ihnen jedes Mal einen perfekten Espresso liefert.

Überlegungen bei der Auswahl von Espressomaschinen

Espressomaschinen reichen von manuellen Geräten, die viel Arbeit Ihrerseits erfordern, bis hin zu Superautomaten, die die gesamte Arbeit einschließlich des Mahlens der Kaffeebohnen erledigen, sowie halb- und vollautomatischen Maschinen, die irgendwo dazwischen liegen. Bei einer halbautomatischen Maschine müssen Sie die Pumpe ein- und ausschalten, während eine vollautomatische Anlage diese Arbeit für Sie übernimmt.

Wenn Sie neu in der Espressozubereitung sind, ist es möglicherweise besser, eine Maschine zu kaufen, die die meiste Arbeit für Sie erledigt. Je mehr Aufgaben Ihr Gerät jedoch ausführen kann, desto mehr werden Sie wahrscheinlich dafür bezahlen.

Merkmale



Hier sind einige wichtige Dinge, auf die Sie bei der Auswahl einer Espressomaschine achten sollten:

Tankgröße:Die Größe des Wassertanks bestimmt, wie viel Espresso Sie auf einmal zubereiten können. Wenn Sie den Tank nicht jedes Mal auffüllen möchten, wenn Sie eine Tasse zubereiten, suchen Sie nach einer Maschine mit einem größeren Wassertank.

Kaffeesorte:Die meisten Espressomaschinen sind für gemahlenen Kaffee konzipiert, einige verwenden jedoch auch Kaffeepads. Top-Modelle können mit einer eingebauten Kaffeemühle geliefert werden, was großartig ist, wenn Sie die Kaffeebohnen lieber selbst mahlen möchten.

Erhitzungszeit:Eine gute Espressomaschine sollte in zehn Minuten oder weniger auf Temperatur kommen, aber einige minderwertigere Modelle können länger dauern. Die Aufheizzeit beeinflusst, wie lange es dauert, Ihren Espresso zuzubereiten.

Druckeinstellungen:Mit einstellbaren Druckeinstellungen können Sie die Stärke Ihres Espressos manipulieren.

Tropfschale:Eine herausnehmbare Tropfschale erleichtert die Reinigung erheblich. Sie können das Tablett herausziehen und in der Spüle waschen.

Konstruktion:Maschinen aus einem haltbaren Metall wie Edelstahl halten im Laufe der Zeit besser. Vielleicht möchten Sie auch nach einem Gerät suchen, das Griffe hat, die sich kühl anfühlen, damit Sie sich bei der Zubereitung Ihres Espressos nicht verbrennen.

FAQ

Q.Wie pflege ich meine Espressomaschine?

ZU.Lassen Sie nach jedem Gebrauch Wasser durch, um zu verhindern, dass sich im Inneren Sedimente ansammeln. Sie sollten auch regelmäßig eine gründlichere Reinigung durchführen, bei der Wasser durch das Gerät gespült wird. In Ihrem Benutzerhandbuch finden Sie spezifische Anweisungen, wie und wie oft Sie Ihr Gerät reinigen müssen.

Q.Welche Espressomaschine ist die richtige für mich?

ZU.Wenn Sie neu bei Espressomaschinen sind, sollten Sie sich besser für etwas entscheiden, das mindestens halbautomatisch ist. Erfahrenere Benutzer bevorzugen möglicherweise die zusätzliche Kontrolle, die sie gegenüber einem manuellen Gerät haben, aber einige bevorzugen immer noch automatisierte Einheiten.

Espressomaschinenwir empfehlen

Die Besten der Besten: Breville The Barista Express Kaffeemaschine

Unsere Stellungnahme:Diese Espressomaschine ist teuer, aber sie wird Ihnen jahrelang köstlichen, auf Bestellung zubereiteten Espresso liefern.

Was uns gefällt:Diese Espressomaschine ist aus strapazierfähigem Edelstahl gefertigt und auf Langlebigkeit ausgelegt. Es verfügt über mehrere nützliche Funktionen, darunter ein eingebautes Mahlwerk, eine Reinigungskontrollleuchte und eine präzise Lautstärke- und Temperaturregelung.

Was uns nicht gefällt:Es ist ein wenig teuer, aber für viele Leute ist die Qualität den Preis wert.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis: De'Longhi Espresso- und Cappuccino-Zubereiter

Unsere Stellungnahme:Entscheiden Sie sich für dieses Modell, wenn Sie eine hochwertige Espressomaschine zu einem Preis suchen, der die Bank nicht sprengt.

Was uns gefällt:Dies ist ein guter Starter-Espressobereiter, der mit gemahlenem Kaffee oder Kaffeepads funktioniert. Es ist einfach zu bedienen und der Preis sollte bequem in die meisten Budgets passen.

Was uns nicht gefällt:Eine gute Basismaschine, aber es fehlen viele Schnickschnack, die bei unserer Top-Auswahl zu finden sind.

Wahl 3: La Pavoni Europicola Hebel-Espressomaschine

Unsere Stellungnahme:Diese manuelle Espressomaschine kostet viel, aber wenn Sie bereit sind, den richtigen Gebrauch zu lernen, werden Sie von den Ergebnissen beeindruckt sein.

Was uns gefällt:Diese erstklassige Espressomaschine im Hebelstil ist aus strapazierfähigem Edelstahl gefertigt und wird mit einer einjährigen Garantie geliefert. Ebenfalls enthalten sind ein automatischer Milchaufschäumer, ein Messlöffel und zwei Edelstahl-Filterkörbe sowie eine herausnehmbare Tropfschale zur einfachen Reinigung.

Was uns nicht gefällt:Dieses Modell ist teuer und hat eine gewisse Lernkurve, daher ist es nicht gut für diejenigen geeignet, die nur gelegentlich eine Tasse Espresso zubereiten möchten.

Kailey ist Autorin für BestReviews . BestReviews ist ein Produktbewertungsunternehmen mit einer einzigen Mission: Ihre Kaufentscheidungen zu vereinfachen und Ihnen Zeit und Geld zu sparen. BestReviews akzeptiert niemals kostenlose Produkte von Herstellern und kauft jedes Produkt, das es bewertet, mit eigenen Mitteln.

BestReviews verbringt Tausende von Stunden damit, Produkte zu recherchieren, zu analysieren und zu testen, um den meisten Verbrauchern die besten Tipps zu empfehlen. BestReviews und seine Zeitungspartner können eine Provision verdienen, wenn Sie ein Produkt über einen unserer Links kaufen.

Vertrieben von Tribune Content Agency, LLC.